Tipps zur Bepflanzung von Balkonkästen und Blumenkästen

Bei der Bepflanzung von Blumenkästen ist es wichtig darauf zu achten, das alle Pflanzen möglichst gleiche Standortvorrausetzungen erfüllen können. Beispielweise wäre es sinnvoll, hochwachsene Pflanzen und Blumengewächse mit hängenden Pflanzen zu kombinieren. Mit dieser Kombination erreicht man den Effekt, das die Blumenkästen verdeckt werden, aber auch zugleich größer wirken. Bei der Auswahl der richtigen Blumenkästen sollte auch darauf geachtet werden, das die Pflanzgefäße über Abflußlöcher verfügen. Die meisten Balkonpflanzen mögen nicht gern Staunässe. Um dies zu verhindern, ist es zu empfehlen vor dem Befüllen mit der Blumenerde eine kleine Schicht Blähton, Kies oder Tonscherben auf dem Boden des Blumenkastens zu verteilen. Das hat die Wirkung, das überflüssiges Wasser unter der Kies- oder Blähtonschicht absickert und die Pflanze sich bei Bedarf dieses Wasser mit der Zeit hochsaugt. Wichtig ist auch zu erwähnen, das jeder Balkonkasten waagerecht angebracht werden sollte, da sich ansonsten überschüssiges Wasser zu stark in einer Ecke ansammeln könnte. Der Austausch der Blumenerde sollte einmal jährlich erfolgen. Wie Sie Balkonkästen mit blühenden Balkonblumen richtig bepflanzen, erfahren Sie über die informativen Gestaltungstricks aus der Praxis in dem folgenden Gartenvideo.

Background Image