Wildrosen

Wildrosen

Wildrosen sind sehr robust und benötigen ausreichend Platz durch ihr starkes Wachstum, damit sie sich frei entfalten können. Der Pflanzabstand zu anderen Pflanzen sollte in etwa 100 cm betragen. Damit Wild- und Strauchrosen ungehindert wachsen können, benötigen sie einen möglichst sonnigen und luftigen Standort. Ein solcher Standort fördert das Blütenreichtum und mindert den Pilzbefall. Wildrosen sind sehr pflegeleicht und werden in der Regel kaum geschnitten. Der Schnitt im Frühjahr sollte sich nur auf das Entfernen von abgestorbenen und zu dicht stehenden Zweigen und Trieben beschränken. In der Sommermitte ist zu empfehlen, die verblüten Blütenstände über das neu gebildete Laub zu entfernen, damit sich neue Blumen wieder schnell bilden können. Wilde Rosensorten sind auch vielseitig als Bienenweiden oder schützende Rosenhecken für Vögel und andere heimischen Tiere zu verwenden.

Rosa rugosa

sehr widerstandsfähig, ein schöner Blickfang, frei von Krankheiten, salzverträglich - daher ideal für Nord- und Ostseeregion

Bibernellrose

Bibernellrose, Rosa pimpinellifolia, Liefergrösse: min. 3 starke Triebe, Lieferform: Im 3 Liter Container

Büschelrose

Büschelrose, Rosa multiflora, Liefergrösse: min. 3 starke Triebe, ca. 60 - 100 cm, Lieferform: Im 3 Liter Container

Rosa nitida

kleine rosa Blüten, rote, kugelige Hagebutten im Herbst, kleines zierliches Blattwerk

Historische Wildrose centifolia muscosa

Historische Wildrose centifolia muscosa, Rosa centifolia muscosa, Lieferform: im 6 Liter Container

Historische Wildrose Hugonis

Historische Wildrose Hugonis, Rosa Hugonis, Lieferform: Im 6 Liter Container

Hundsrose

Hundsrose, Rosa canina, Liefergrösse: 60-100 cm, Lieferform: wurzelnackte Pflanze

Seiten

Background Image