Koniferen

Koniferen

Zu den typischen Koniferen zählen Nadelgehölze wie Fichten, Tannen und Kiefern (Föhren, Pinien) die Zapfen entwickeln, aber auch beerentragende Pflanzenarten, wie Wacholder, Eiben, Lebensbäume oder KoniferenZypressen. Es gibt sie jeweils als immergrüne oder sommergrüne Pflanzen, die zu gleichermaßen wertvollen Charakter besitzen. In den Gartencentern und Baumschulen werden viele verschiedene Gehölze und Koniferen zum Verkauf für kleinere Gartenanlagen angeboten. Neben Pflanzensortimente an großen Solitär-Nadelgehölzen gibt es auch eine Reihe von kleinwachsenden Koniferen in Töpfen und Kübeln. Diese Containerpflanzen eignen sich vorzüglich als ausdauernde Kübelpflanzen für den kleinen Vorgarten, die Terrasse oder für leicht zu pflegende Gräber. Sie suchen eine interessante Auswahl an langsamwachsende und kleinbleibende Zwergkoniferen für den kleinen Garten oder auf Pflanzflächen mit wenig Platzangebot zum Pflanzenversand? Die folgenden Angebote, direkt aus dem Onlineshop, bieten Ihnen extra kleinwachsende Baumschul-Koniferen in unterschiedlichen Preisklassen für jeden Garten mit entsprechenden Pflanzenbeschreibungen und Bildern. folgend finden Sie noch einige gute Pflanztips zu Koniferen richtig in den Garten pflanzen.

Andentanne

Dies ist absolut ein besonderer Baum! Diese spektakuläre Baumsorte wuchs schon zur Zeit der Dinosaurier! Das raue und robuste Aussehen wird dadurch verursacht, dass seine 'Nadeln'auf allen Zweigen zu Blattschuppen umgeformt sind. Es ist ein sehr dekorativer Baum in jedem Garten! Araucaria araucana wächst langsam, aber er kann in 20-30 Jahren etwa 15 Meter hoch werden. Der Baum benötigt kaum Pflege, er braucht nicht geschnitten zu werden. Die etwas älteren Bäume bilden nach einigen Jahren sehr dekorative

Blaue Mädchenkiefer Pinus parviflora glauca 25/30

Die Blaue Mädchenkiefer hat einen langsamen, unregelmäßigen Wuchs mit Ästen, die locker und leicht nach unten hängen. Die Kiefer kann eine Höhe von ca. 5 ? 10 Meter   erreichen. Die Blätter sind immergrün, nadelig, ca. 2 ? 8 cm lang, pinselförmig gehäuft, dünn, oft gedreht und blaugrün. Die Zapfen werden schon an jungen Pflanzen ausgebildet und können eine Größe von ca. 5 ? 10 cm erreichen. Der Standort sollte sonnig gewählt werden. Sie bevorzugt humos- und nährstoffreiche Böden. Ein zu trockener Boden sollte gemieden werden.

Abies pinsapo 'Kelleriis'

selten, schnell wachsend, regelmäßiger und kegelförmiger Wuchs, gut für trockene Standorte, sehr winterhart, blausilbrig bereifte Nadeln, lederartige Nadeln

Blauer Kegelwacholder `Stricta`

Der Blaue Kugelwachholder Stricta hat einen aufrechten, säulenartigen Wuchs und eine bläulich-grüne Farbe. Seine Triebspitzen wachsen aufrecht und seine blau-grünen Nadeln sind nicht stechend. Dieser Kegelwacholder trägt mitunter auch Früchte , die 8 mm groß werden und bläulich bereift sind. Alle Teile dieser Pflanze sind als gering giftig eingestuft, es kann beim Verzehr größerer Mengen zum Erbrechen führen. Der Kegelwacholder hat eine Lieferhöhe von 30-40 cm.

Blauer Kriechwacholder 'Andorra Compact'

Der Blaue Kriechwacholder (Juniperus horizontalis 'Wiltonii') ist derideale Rasenersatz! Diese grün bleibende und kriechende Konifere wächst sehr dicht und bleibt schön grün. Nie mehr mähen und sogar begehbar. Lieferhöhe 10-15 cm, Topfgröße Ø 10,5 cm.

Seiten

Background Image