Wildgehölze

Wildgehölze

Wer einen natürlichen Wildgarten anlegen möchte, der sollte auf Wildgehölze und Bäume zugreifen, die hauptsächlich in der freien Natur und Landschaft vorkommen und eine Bereicherung für unsere heimische Tierwelt sind. Wildgehölze kamen in ihrer Entwicklung schon immer ohne den Eingriff des Menschen aus und haben sich als heimische Laubgehölze ihren Standort immer selbst ausgewählt und entsprechend der klimatischen Bedingungen angepasst. Wildsträucher und Gehölze gibt es in unzähligen Arten und Sorten wie beispielsweise die bekanntesten Vogelnährgehölze als Schlehe, Hagebutte, Vogelbeere, Holunder, Waldhasel, Heckenkirsche, Sanddorn, Wilde Brombeere, usw.

Colutea arborescens

die gelbe Blüte (Mai-September) und die bräunliche Frucht findet man zum Spätsommer hin oft gleichzeitig an der Pflanze

Sorbaria sorbifolia

Strauch bis 2 m hoch, blüht weiß in bis zu 20 cm langen Rispen im Juni - Juli, die gefiederten Blätter sind im Austrieb rot, später hellgrün.

Lonicera xylosteum

blüht gelblich weiß im Mai, ist gut schattenverträglich und trägt zum Herbst dunkelrote erbsengroße Früchte, die für Vögel interessant sind

Seiten

Background Image