Gartenbäume

benutzerdefinierte Suche

Fachbegriffe der Baumschule

(C) = Containerware im Topf
(mB) = mit Ballen
(mDB) = mit Drahtballierung
(oB) = ohne Ballen / Wurzelware
(StU) = Stammumfang
(StH) = Stammhöhe
(H) = Hochstammbaum
(h) = Halbstammbaum
(StB) = Stammbusch / Heister
(PR) = Pflückreife Obst
(GR) = Genußreife Obst
(PS) = Pollenspender Obst

Ihre Pflanzenanfrage / Kontakt

Senden Sie mir einfach unverbindlich Ihre Anfrage zu einem individuellen Pflanzenangebot per E-Mail:

Pflanzen hier anfragen

 

oder rufen mich für eine kostenlose Beratung an unter:
Telefon: 0 51 82 - 9 23 00 39
Mo-Fr: 8.00-18.00 Uhr
, Sa: 8.00-15.00 Uhr

Datenschutz

Pflanzenshop Empfehlungen

Onlineshops für günstige Pflanzen

Pflanzen aus der Baumschule
 
 
Baumschule und Partner für Pflanzen
 
 
AS-Garten Online-Gartencenter
 

Bewerten Sie meinen Pflanzenhandel !

Bewertungen zu baumschule-pflanzen.de

----------------------------

Bewerten Sie mein Unternehmen
ganz einfach auch bei:

Google Bewertungslink

Bewertungslink

VIELEN DANK !

-----------------------------

Für Ihre Sicherheit !

Homepage-Sicherheit

Gartenbäume

Gartenbäume

Das Sortiment kleiner Gartenbäume reicht vom kleinwüchsigen Laubbaum bis hin zum Zwergbaum für Kübelbepflanzung, an Terrassen oder auf Pflanzenbeete mit eingeschränktem Platzangebot. Ob als schmalwachsender Säulenbaum, japanischer Ahorn oder Kugelbaum, die Auswahl der Pflanzenangebote über kleine oder große Bäume für den Garten aus dem Internet sind sehr umfangreich. Die meisten Gartenbäume sind auch winterhart und können vielseitig eingesetzt werden. Deutsche und europäische Baumschulen sind in der Regel gut sortiert und besitzen eine große Auswahl von Hausbäume aller Art. Wer also für seinen Garten einen kleinen oder schon großen Baum kaufen möchte, kann diesen heutzutage einfach über einen Gartenbäume-Shop bestellen.

Crataegus coccinea

blüht weiß im Mai, die Beeren ab August sind scharlachrot wie auch das Herbstlaub, verträgt auch Trockenheit

Schmalblättrige Ölweide

Schmalblättrige Ölweide: mediterranes Feeling - ganz einfach zu haben! Die Schmalblättrige Ölweide , auch Russische Olive genannt, ist ein interessantes Gehölz. Eigentlich recht unauffällig, kann sie ein paar Pluspunkte für sich verbuchen, die sie zu einer beliebten Gartenpflanze machen. Sie schmückt sich mit schmalen silbrig grau-grünen Blättern . Und das ist schon der erste Pluspunkt! Fans der mediterranen Gartengestaltung können die Ölweide als frostharte Alternative zur kälteempfindlichen Olive pflanzen. Gemeinsam mit Rosmarin oder Lavendel lässt sie sich kaum vom Original unterscheiden. Aufgrund ihres Erscheinungsbildes hat sie absolut südländisches Flair! Daran erinnern auch die olivenähnlichen Früchte. Diese sind jedoch aromatisch süß und von leicht mehliger Konsistenz. Mit der ...

Elaeagnus angustifolia

für sonnige, trockene und sogar salzige Böden, längliche graugrüne Blätter, auffallende silbrig-weiße duftende Blüte im Mai - Juni, Früchte gelb und essbar.

Schwarzerle

Die Schwarzerle , (auch Rot-Erle genannt) ist ein mittelgroßer Laubbaum und gehört zur Familie der Birkengewächse. Sie ist fast überall in Europa verbreitet und hat eine Wuchshöhe von bis zu 30 Meter . Die Blätter der Schwarzerle sind wechselseitig angeordnet,  dunkelgrün gefärbt und der Blattrand ist leicht gesägt. An ihren Standort stellt die Schwarzerle hohe Ansprüche , insbesondere was die Bodenfeuchtigkeit angeht. Daher ist sie häufig an Flüssen, Seen, Bächen und Mooren anzutreffen.

Schweizer Weide

Von hoch oben komm ich her ... Die Schweizer Weide, auch Schweizer Gebirgszwergweide genannt, ist eine echte Bergbewohnerin . Das verraten nicht nur ihre natürlichen Vorkommen, die in den hohen Regionen der Schweiz, Österreich, Polen und Tschechien liegen. Auch ihr urwüchsiges, skurriles Aussehen lässt erahnen, dass sie gut in eisigen Lagen zurechtkommt. Gegen die Kälte schützt sich die Schweizer Weide mit einer wollig-filzigen Behaarung der jungen Triebe und Blattunterseiten. Der Wuchs ist nieder und rauen Winden angepasst.  Salix helvetica wächst in sonnigen bis schattigen Lagen. Ihre Bodenansprüche sind gering , nur kalkhaltige Substrate gilt es zu vermeiden. Das Laub der Schweizer Weide ist breit-lanzettlich und wirkt aufgrund der Behaarung weiß-silbrig . Die Herbstfärbung ist kaum von jener des restlichen Jahres zu untersche...

Seiten