Farne

benutzerdefinierte Suche

Fachbegriffe der Baumschule

(C) = Containerware im Topf
(mB) = mit Ballen
(mDB) = mit Drahtballierung
(oB) = ohne Ballen / Wurzelware
(StU) = Stammumfang
(StH) = Stammhöhe
(H) = Hochstammbaum
(h) = Halbstammbaum
(StB) = Stammbusch / Heister
(PR) = Pflückreife Obst
(GR) = Genußreife Obst
(PS) = Pollenspender Obst

Ihre Pflanzenanfrage / Kontakt

Senden Sie mir einfach unverbindlich Ihre Anfrage zu einem individuellen Pflanzenangebot per E-Mail:

Pflanzen hier anfragen

 

oder rufen mich für eine kostenlose Beratung an unter:
Telefon: 0 51 82 - 9 23 00 39
Mo-Fr: 8.00-18.00 Uhr
, Sa: 8.00-15.00 Uhr

Datenschutz

Pflanzenshop Empfehlungen

Onlineshops für günstige Pflanzen

Pflanzen aus der Baumschule
 
 
Baumschule und Partner für Pflanzen
 
 
AS-Garten Online-Gartencenter
 

Bewerten Sie meinen Pflanzenhandel !

Bewertungen zu baumschule-pflanzen.de

----------------------------

Bewerten Sie mein Unternehmen
ganz einfach auch bei:

Google Bewertungslink

Bewertungslink

VIELEN DANK !

-----------------------------

Für Ihre Sicherheit !

Homepage-Sicherheit

Farne

Farne

Farne sind in der Regel laubabwerfend mit gefiederten, matten und gekerbten Blättern. Sie mögen gerne humose und gut durchlässigen Böden auf halbschattigen bis schattigen Standorten. Ihr Wuchs ist geneigt, aufrecht und ausläuferbildend und kann eine Höhe bis zu 120 cm erreichen. Ihre Früchte sind die sogenannten "Sporen", mit denen sie sich auch weiter vermehren. Farne sind besonders für die Bepflanzung unter Gehölzen oder an Gehölzrändern geeignet.

Hirschzungen-Farn

Die Hirschzunge hat ungeteilte Blätter, die einen sehr ansehnlich gewellten Rand haben. Seine zungenförmigen Blätter können bis zu 40 cm lang werden. Der Farm behält seinen niedrigen Wuchs, kann aber an den richtigen Standorten stark in die Breite gehen. Die Hirschzunge ist ein Farn, der sich besonders wohl an halbschattigen und schattigen Plätzen fühlt. Er ist in der Natur an schattigen Felsen und auf steinigen Böden anzutreffen. Hirschzunge treibt im Mai aus.

Hirschzungenfarn

Auch für den botanischen Laien ist es offensichtlich: der Hirschzungenfarn trägt seinen Namen aufgrund seiner Form . Diese erinnert deutlich an eine Hirschzunge. Sie erhalten den Asplenium scolopendrium in einem Topfballen geliefert und können diesen bei frostfreiem Boden ganzjährig Pflanzen. Dabei besticht, neben der schönen Form, vor allem das satte, eher hellgrüne Blatt welches glatt und glänzend ist. Typisch sind die Blattrippen mit gabelig verzweigten Seitennerven . Mit einer Wuchshöhe von 60 cm und einer Breite von 90 cm sorgt er auch ohne vielfältige Blütenpracht für einen schönen Anblick und ist ein Hingucker für jeden Garten. Dabei hat er einen aufrechten und trichterförmigen Wuchs mit bogig überhängenden Blättern.Verwendung findet der winterharte Farn in Steingärten, Laubwäldern od...

Japanischer Schmuckfarn 'Ursula in red'

Dieser Japanische Schmuckfarn "Ursula in red" wird alle in Erstaunen versetzen. Seine Wedel haben eine einzigartige Zeichnung - die Blattstiele sind rot, die Farnwedel sind silbrig-weiß und das gesamte Blatt ist mit einem dunkelblauen Streifen verschönert. Die Ausbreitung der "Ursula in red" ist relativ gering, sie hat aber einen kräftigen Wuchs und lebt viele Jahre. Auf frischen und feuchten Böden fühlt sich dieser Japanische Schmuckfarm besonders wohl. 

Osmunda regalis

aufrecht wachsender, sommergrüner Farn mit riesigen Wedeln, schöner Blattschmuck, eindrucksvolle Solitärpflanze

Cheilanthes lanosa

Anspruchslose und pflegeleichte, kleinwüchsige Farn, die dekoratives mit sich bringt.

Seiten