Bodendeckende Stauden

Bodendeckende Stauden

Bodendeckende Staudenpflanzen bezaubern den Garten im Herbst oder Frühjahr durch ihre Leichtigkeit und Transparenz. Sie sorgen im Staudenbeet für Struktur und lockern üppige Blütenbepflanzungen durch ihren natürlichen Wuchs auf. Gartenstauden und Gartengräser machen auch in Einzelstellungen eine gute Figur und setzen im alpinen Steingarten schöne Kontraste. Je unterschiedlicher die Blütenstände und Blattformen, desto interessanter wirken Staudenrabatte auch besonders in Kombination mit den vielseitigen Wuchs- und Laubvariationen der Gartensträucher. Finden Sie Gartentipps, Trends und Informationen zu Stauden und Gräser für die Anlage von Steingärten oder die Gestaltung neuer Staudenbeete zum Jahreszeitenwechsel und bestellen gute und günstige Angebote direkt aus dem Gartenbau-Fachhandel. Eine verständliche Pflanzanleitung als Gartenvideo zeigt Ihnen, wie Sie auch als Laie ein Staudenbeet selbst anlegen können.

Asphodelus albus

aufrechter Blütenstängel ohne Belaubung, mit traubenartige weiße Blütenstände

Veronica spicata

Bildet dichte Blütenstände aus, zählt zu den Bienen freundlichen Stauden, heimische Staude

Thalictrum aquilegifolium

Blüten in verschiedenen Farbtönen von weiß über rosa bis violett, Blätter Akelei-ähnlich

Aquilegia alpina

anpassungsfähige Sorte die etwas variabel in der Blütenfarbe ist

Alpenedelweiß

Alpenedelweiß, Leontopodium alpinum, Lieferform: Im 7 cm Topf

Aconogonon alpinum

große Staude mit hübschen Blütenrispen, am richtigen Standort kaum Pflege nötig, äußert dekorativ

Seiten

Background Image