Johannisbeeren

benutzerdefinierte Suche

Fachbegriffe der Baumschule

(C) = Containerware im Topf
(mB) = mit Ballen
(mDB) = mit Drahtballierung
(oB) = ohne Ballen / Wurzelware
(StU) = Stammumfang
(StH) = Stammhöhe
(H) = Hochstammbaum
(h) = Halbstammbaum
(StB) = Stammbusch / Heister
(PR) = Pflückreife Obst
(GR) = Genußreife Obst
(PS) = Pollenspender Obst

Ihre Pflanzenanfrage / Kontakt

Senden Sie mir einfach unverbindlich Ihre Anfrage zu einem individuellen Pflanzenangebot per E-Mail:

Pflanzen hier anfragen

 

oder rufen mich für eine kostenlose Beratung an unter:
Telefon: 0 51 82 - 9 23 00 39
Mo-Fr: 8.00-18.00 Uhr
, Sa: 8.00-15.00 Uhr

Datenschutz

Pflanzenshop Empfehlungen

Onlineshops für günstige Pflanzen

Pflanzen aus der Baumschule
 
 Baumschule und Partner für Pflanzen

Bewerten Sie meinen Pflanzenhandel !

Bewertungen zu baumschule-pflanzen.de

----------------------------

Bewerten Sie mein Unternehmen
ganz einfach auch bei:

Google Bewertungslink

Bewertungslink

VIELEN DANK !

-----------------------------

Für Ihre Sicherheit !

Homepage-Sicherheit

Johannisbeeren

Johannisbeeren

Johannisbeersträucher oder Johannisbeeren auf Stamm werden zur gleichen Jahreszeit wie die Stachelbeeren nach der Ernte zurückgeschnitten. Der Rückschnitt ist auch bei diesen Beerenobststräuchern bis Februar/März möglich. Wen es interessieren sollte: Die Vermehrung und Aufzucht von Stamm-Johannisbeeren geschieht in der Baumschule durch Winterveredelung. Bei der Veredelung von Johannisbeeren auf verschiedenen Stammhöhen (40 cm, 60 cm, 80 cm, 100 cm und 120 cm) wird die Technik Kopulation oder Geißfuß (Kronenveredelung) angewendet. Die folgenden Angebote in den Pflanzenshops unserer Versand-Baumschulen bieten Ihnen eine interessante Auswahl beliebter Johannisbeersorten als Beerensträucher. Beschreibungen und Bilder zu den einzelnen Obstpflanzen stehen Ihnen direkt mit einem Mausklick im Gartenshop unserer Obstbaumschulen zur Verfügung.

Weiße Johannisbeere 'Weiße Murmel' - Kleine Gartenforscher

So sehen Geschenke von Prinzessinnen aus! Kennt Ihr die Bernstein-Prinzessin aus dem geheimnisvollen Bernstein-Garten? Zart, aber trotzdem kraftvoll, mit hellem Teint und in ein hübsches grünes Kleid gehüllt? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Denn sie hütet einen ganz besonderen Schatz! Makellose Bernsteinperlen, die fast durchsichtig erscheinen. Die Bernstein-Prinzessin nennt sie auch 'Weiße Murmel'. Und damit liegt sie richtig, denn haargenau so sehen sie aus! Klein und kugelrund sind sie. Und ihr süß-säuerlicher, fruchtig-frischer Geschmack verleiht Zauberkräfte! Zuteil wird der Schatz aber nur jenen, die sich sorgsam um das Wohlergehen der Bernstein-Prinzessin kümmern. Dann zeigt diese sich jedoch dankbar und verschenkt jährlich eine Vielzahl der hübschen Perlen! Die Erwachsenen haben das Geheimnis jetzt vielle...

Weiße Johannisbeere 'Weiße Versailler®'

Die weiße Johannisbeere "Weiße Versailler®" hat sehr starke Ähnlichkeit mit den roten Johannisbeeren. Ihre Früchte sind süß-säuerlich und besonders gut zum Frischverzehr geeignet. Die Reifezeit ist früh und beginnt Anfang Juli. Johannisbeeren können bereits im ersten oder spätestens zweiten Jahr nach der Pflanzung geerntet werden. Dies macht sie zu einer der beliebtesten Beerenfrüchte.

Weiße Johannisbeere 'Werdavia'

Die Weiße Johannisbeer 'Werdavia' (Ribes rubrum 'Werdavia') ist eine seltene und hübsche Ergänzung und Bereicherung zu den gängigen roten und schwarzen Johannisbeeren. Die an traubenartig angeordneten Liebhaber-Beeren sind süß-säuerlich im Geschmack und etwas milder als ihre Verwandten. Der niedrige Strauch wächst aufrecht und dicht, ist gut verzweigt und wird höchstens 1,2 bis 1,5 Meter hoch sowie breit . Ein Standraum von 1,5 bis 2 Quadratmetern sollte also eingeplant werden. Die Erziehung in ein- bis dreitriebigen Spalieren und Hecken entlang von aufgespannten Drahtreihen ist platzsparend möglich. Diese Johannisbeer-Sorte ist selbstfruchtend. Man erzielt allerdings höhere Erträge, wenn sie fremdbefruchtet werden. Die 'Werdavia' liebt einen frischen, lockeren, gut durchlässigen und nährstoffreichen Boden sowie einen sonnigen bis halbschattigen, windgeschützten Standort. Sie hat sich...

Seiten