Pflegetipps für große Kübelpflanzen

Pflegetipps für große Kübelpflanzen und Topfpflanzen im Garten oder auf der Terrasse

Die richtige Bewässerung von Kübelpflanzen ist äußerst wichtig.

Mit den Fingern prüfen Sie ganz einfach die Pflanzenerde und bestimmen damit, wie feucht sie noch ist. Die meisten im Kübel gehaltenen Pflanzen vertragen keine zu trockenen Wurzelballen. Große Terrassenpflanzen, die besonders dicht wachsen und zusätzlich unter Haus-Vordächern stehen, werden kaum vom natürlichen Regen erfasst. Daher sollten auch diese Pflanzen gelegentlich auf Trockenheit überprüft werden. Staunässe vermeiden Sie am besten, wenn Sie auf eine gut abfließende Drainage in den Kübeln achten. Hierzu eignen sich besonders gut Ton- oder Keramikscherben oder auch größere Kieselsteine, die einen guten Wasserabzug gewährleisten können.

Die meisten Kübelpflanzen sollten auch regelmäßig, aber mit Zurückhaltung gedüngt werden. Als geeignete Düngemittel für Kübelpflanzen sollte ein universeller Pflanzendünger oder Grünpflanzendünger mit möglichst hohem Stickstoffanteil (z. B. Guano) verwendet werden.

Große Pflanzen, die langfristig im Topf gehalten werden, benötigen ca. alle 24 Monate einen Austausch der Pflanzerde und müssen umgetopft werden. Besonders notwendig ist das Umtopfen von Kübelpflanzen, wenn ihre Wurzeln im Pflanztopf kaum noch ausreichend Platz zur Weiterverzweigung bekommen. Nach dem Umtopfen kann die Kübelpflanze wieder intensiver "atmen" um Nährstoffe und Wasser für einen gesunden Wuchs besser aufnehmen zu können.

Pflanzeninfokategorie: 
Background Image