Informationen und Hilfe beim Befall von Birnengitterrost

Nach meinen Erfahrungen gibt es keine Birnenbaumsorten, die resistent gegen Birnengitterrost sind. Eher unwahrscheinlich ist aber der Befall von Nashibirnen, Asienbirnen, Apfelbirnen oder auch Birnenquitten. Um den Befall von Birnengitterrost zu vermeiden, kann man nur durch eine regelmäßige Obstbaumpflege, Stärkung und einen idealen Standort Vorsorge treffen. Wichtig ist auch, das alle befallenen Pflanzenteile nicht weiter im Garten aufbewahrt oder über den Komposthaufen entsorgt werden, damit eine Übertragung an gesunden Pflanzen vermieden werden kann. Zusätzlich sollte man auch vermeiden, das Wacholder o. ä. Pflanzen dieser Gattung in und um Ihren Garten (nähere Nachbarschaft) wachsen, da diese Koniferen als Zwischenwirt und zum Überleben von Gitterrost dienen.

Zur Behandlung von Birnengitterrost werden folgende Pflanzenschutzmittel empfohlen:

  • Duaxo Universal Pilz-frei, Compo
    (Ein Breitbandfungizid gegen Birnengitterrost, Kräuselkrankheit, Rost, Schorf, Blattflecken, Sternrußtau, Echten Mehltau und andere Pilzkrankheiten an Rosen, Zierpflanzen und Gehölzen sowie an Obst- und Gemüsekulturen.)

  • Universal-Pilzfrei Baycor M, Bayer Garten
    (Ein kontakt- und systemisches Fungizid, welches gegen verschiedene Pilzerkrankungen bei Rosen, Zierpflanzen, Obst und Wein wirkt. Z. B. gegen Echter Mehltau, Sternrußtau, Rost, Nebenwirkung gegen Blattfleckenkrankheiten, Cylindrocladium buxicola (Triebsterben an Buchsbaum), Nebenwirkung gegen Schrotschusskrankheit, Schorf, Nebenwirkung gegen Birnen-Gitterrost, Spitzendürre/Monilia laxa)

Background Image