Laubhecken

Laubhecken

Ist man auf der Suche nach einer schönen Hecke für den Garten als Grundstücksgrenze oder als Alternative für einen Zaun oder einer Mauer, so bekommt man zunächst eine große Auswahl an verschiedenen LaubheckenHeckenpflanzen mit unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnissen. Zunächst einmal sollte man sich die Frage stellen, ob es eine immergrüne Hecke oder eine laubabwerfende Hecke sein soll. Auch der Standort sollte entsprechend der Heckenart gut gewählt werden. Die vorhandenen Platzverhältnisse und auch das unterschiedliche Wachstum der vielen Angebote über Laubhecken spielen nämlich eine wichtige Rolle. Sind diese grundlegenden Auswahlkriterien aber getroffen, wird einem die Entscheidung für die richtige Sichtschutzhecke leicht gemacht. Sollte der zukünftige Standort nur wenig Platz zur Verfügung stellen, wäre eine Schnitthecke zu empfehlen. Als gute und pflegeleichte Alternative empfiehlt sich dazu auch eine Fertighecke. Fertighecken sind besonders gut für schnell wachsende und schmale Gartenhecken geeignet. Ist aber für eine Heckenpflanzung ausreichend Platz vorhanden, können auch frei wachsende Hecken als verschiedenartige Sträucher und Gehölze eingesetzt werden. Schnellwachsende Hecken (z. B. Bambus, Kirschlorbeer oder Liguster) werden häufig dort eingesetzt, wo möglichst schnell ein guter Sichtschutz gefordert wird. Allerdings sollte man auch in Betracht ziehen, daß schnellwachsende Hecken später wesentlich mehr Pflegeaufwand benötigen und häufiger geschnitten werden müssen. Langsamer wachsende Laubhecken (z. B. Buchsbäume, Berberitzen oder Buchenhecken) benötigen dagegen einige Jahre bis diese Pflanzen eine entsprechende Wuchshöhe erreicht haben und somit den gewünschten Sichtschutz bieten.

Apfeldorn `Carrierei`

Der Apfeldorn `Carrierei` trägt seinen Namen sicherlich Dank seiner apfelartigen Früchte und den langen Dornen. Der Crataegus lavallei `Carrierei` bekommt eine wundervolle weiße Blütenpracht im Mai mit orangeroten Früchten bis Oktober. Die dunkelgrünen Blätter färben sich im Herbst gelb-rot und bleiben bis zum Winter am Baum haften. Der Apfeldorn bevorzugt einen nährstoffreichen Boden und sonnigen Standort.

Berberitze Atropurpurea

Eine robuster, dekorativer Heckenstrauch für eine undurchdringliche Hecke. Das bronzefarbene Laub der Berberitze färbt sich im Herbst scharlachrot. Im Frühjahr blüht sie mit gelben Blüten, die später von korallenroten Beeren gefolgt werden. Pflanzen Sie für eine schöne Hecke 5 Pflanzen pro Meter. Lieferh. 30-40 cm.

Berberitze `Admiral` - Container

Die Berberitze `Admiral` wird ebenfalls gerne  als Heckenpflanze verwendet. Im Sommer sind ihre Blätter grün,  im Herbst verwandelt sich das Laub in ein strahlendes Rot-Orange mit feinen gelben Rändern. Ihre zierlichen, gelb bis rötlichen Blüten wachsen in Büscheln. 

Berberitze `Pink Attraction`

Berberitze mit lockerem Wuchs. Sehr auffällig gefärbter und gemusterter Strauch - Gut zur Einzelstellung geeignet.Das Blatt ist dunkelrot bis auberginefarben. Die jungen Blätter erscheinen in rosa mit weiss, das frische Blatt ist gesprenkelt.

Blatthaltende Hecke

Diese von Bakker zusammengestellten, blatthaltenden Hecken bilden eine undurchdringliche Abschirmung. Durch die verschiedenen Blattformen und -farben entsteht eine prächtige abwechselnde Heckenzusammenstellung. Die Hecke besteht aus: 1 Lorbeerkirsche (Prunus laurocerasus) 1 Schneeball (Viburnum lantana) 1 Rainweide (Ligustrum ovalifolium) 1 Glanzmispel (Photinia x fraseri Red Robin) 1 Stechpalme (Ilex aquifolium) Lieferhöhe 40-50 cm. 5 Sträucher für ca. 4,5 Meter.

Blutberberitze `Atropurpurea`

Die Blutberberitze wird eine immer beliebtere Heckenpflanze.Das Laub hat eine rotbraune Farbe und wird im Winter abgeworfen. Die Zweige der Blutberberitze sind bedornt, wodurch sie zusätzlich zu ihrem sehr dichten Wuchs unwillkommene Besucher fernhält. Die Sorte `Atropurpurea` ist sehr robust, sie verträgt Trockenheit, Feuchtigkeit, Wind und Frost. Des Weiteren ist sie sehr schnittverträglich und unkompliziert in der Pflege.

Seiten

Background Image