Bodendecker Cotoneaster

Bodendecker Cotoneaster

Cotoneaster sind immergrüne Bodendecker und können aus jeder leblosen Ecke im Garten einen lebendigen grünen Teppich machen. Die Sorten der Kriech- und Teppichmispeln sind sehr winterhart und robust gegen Frost. Zwergmispeln sind auch für die Bepflanzung im Schatten geeignet und bewachsen mit ihren besonderen Eigenschaften als schnellwachsende Kriechpflanzen Grünflächen dicht und grossflächig zu oder halten dauerhaft lästige Unkräuter fern.

Fächerzwergmispel

Die Zwergmispel hat eine fächerähnliche Form, die sie sehr interessant aussehen lässt.Die bogig abstehenden Zweige sind von Mai bis Juni mit zahlreichen, rosa blühenden Blüten übersäht. Später schmücken die scharlachroten Beeren und die rundlich kleinen, glänzenden Blätter die Zweige bis zum Dezember.Die Zwergmispel hat einen kriechenden, dichten Wuchs und wird ca. 80-100 cm hoch. Sie wächst auch gerne an Mauern und Wände hoch.

Rote Teppichbeere. Scheinbeere

Bis 15cm hoher, winterharter Bodendecker mit dunkelgrünen, im Winter rötlichen Blättern. Zierend durch rote Beeren von Oktober bis Mai. Bedarf: 8-10 Pflanzen pro m2. Gedeiht auf feuchten, torfhaltigen Böden besonders gut.

Teppichmispel

Die Teppichmispel gehört wegen ihres dichten, schnellen Wuchses zu den beliebtesten Bodendeckern.Die niederliegenden Zweige der Teppichmispel und der dichte und niedrige Wuchs sorgen dafür, dass große Flächen innerhalb kürzester Zeit bedeckt sind. Auf 1 m² sollten Sie 8 Pflanzen setzen, damit der Boden innerhalb von 2 Jahren zugewachsen ist.Viele weiße Blüten erscheinen auf der Teppichmispel von Mai bis Juni, die späteren Früchte halten bis zum Frühjahr und sind hellrot. 

Seiten

Background Image